Arme Amanda Bynes (27): So langsam kann das gefallene Hollywoodsternchen einem einfach nur noch leid tun, wird doch immer deutlicher, dass die Schauspielerin vollkommen die Kontrolle über ihr Leben verloren hat. Mittlerweile hat sie mit ihren Drogen-Eskapaden, Gerichtsstreits und verstörenden Twitter-Ausbrüchen die ehemalige Chaos-Queen Lindsay Lohan (26) um Längen geschlagen. Kaum eine Woche vergeht ohne irritierende Meldung von oder über Amanda Bynes. Das neueste mitleiderregende Detail ihres traurigen Lebens: Inzwischen hört sie Stimmen und spricht mit sich selbst. Wird Amanda langsam verrückt?

Wie ein Bewohner ihres Appartement-Hauses in New York City gegenüber Radaronline berichtete, wandert Amanda zur Zeit mehr oder weniger ziellos durchs Gebäude und führt dabei Selbstgespräche. "Sie spricht in einer Sprache mit sich selbst, die absolut keinen Sinn macht. Sie sieht total zerzaust und fertig aus!" Mit ihrem seltsamen Verhalten ängstigt sie sogar schon die anderen Bewohner des Hauses, vor allem die anwesenden Kinder." Zudem sei Amanda extrem paranoid und würde denken, in den im Haus angebrachten Rauchmeldern seien Ortungsgeräte installiert.

Offenbar ist Amandas häufiger Marihuana-Konsum der Grund für ihr seltsames Verhalten - denn nicht nur während einer ihrer Auto-Unglücks-Fahrten war Amanda ganz offensichtlich bekifft, auch sonst wird sie in letzter Zeit immer öfter in der Öffentlichkeit mit Joints gesichtet.

Amanda BynesBrock Miller / Splash News
Amanda Bynes
Splash News
Amanda BynesGSNY / Splash News
Amanda Bynes


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de