Es ist gut ein halbes Jahr her, dass Jon Bon Jovi (51) den Schock seines Lebens hatte. Ein Anruf um zwei Uhr morgens änderte sein Leben. Ahnungslos saß der Sänger in einem Hotelzimmer als er plötzlich die Nachricht erhielt, dass seine Tochter Stephanie eine Drogen-Überdosis hat. Die 19-Jährige wurde letzten November in einem Studentenwohnheim des Hamilton College in Clinton (US-Bundestaat New York) mit eienr Heroin-Überdosis aufgefunden.

"Das erste, was sie sagte, war: Mir geht es gut. Doch dann gestand sie, was passiert war", so der Sänger in einem Interview mit dem Daily Mirror. "Es war ein furchtbarer, furchtbarer Augenblick. Es war mein schlimmster Moment als Vater", so der 51-Jährige. Seine Tochter Stephanie überlebte die Überdosis, aber wurde von der Polizei wegen illegalen Drogenkonsums festgenommen. Die Anklage wurde mittlerweile wieder fallen gelassen. Bon Jovi betont jedoch, dass sich die 19-Jährige nichts gespritzt habe: "Sie würde niemals Nadeln in ihre Arme stechen. Aber es gibt jede Menge synthetisches Zeug da draußen und viele Versuchungen und Möglichkeiten und Druck, von denen eine Generation vorher und wir nichts wussten."

Von den Drogenproblemen seiner Tochter habe der Sänger jedoch nichts geahnt. Auch wenn er viel unterwegs sei, sagt er, liegt es einfach daran, dass seine Tochter in einer ganz anderen Welt aufwächst. Bon Jovi selbst sagt, dass er nie an Drogen interessiert gewesen sei, dennoch wird er diesen Tag nie vergessen. "Es war eine furchtbar tragische Lektion, aber ich danke Gott jeden Tag, dass sie gesund ist. Es ist passiert und wieder vorbei. Ich kenne Menschen, deren Söhnen und Töchtern es viel viel schlimmer erging. Das hätte auch bei Stephanie so sein können." Neben Stephanie hat Jon Bon Jovi die drei Söhne Jesse James (18), Jacob (11) und Romeo (9). Stephanie ist die älteste der Geschwister. Ihr widmete er sogar einst das Lied "I Got A Girl".

Jon Bon JoviAndres Otero/ WENN.com
Jon Bon Jovi
Jon Bon JoviWENN
Jon Bon Jovi
Jon Bon JoviPNP/ WENN.com
Jon Bon Jovi


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de