Bisher ist nur wenigen Plus-Size-Damen wie Schauspielerin Melissa McCarthy (42) der große Durchbruch in Hollywood geglückt, doch mit viel Biss und reichlich Talent konnte die sympathische Pfundsfrau trotz Kilo-Kritiken letztendlich überzeugen. In einem Interview verriet sie jetzt, dass ihr Markenzeichen, die mollige Figur, vor zehn, fünfzehn Jahren aber noch gar nicht existierte. Denn damals war Melissa sogar richtiggehend schlank und trotzdem unglücklich. Die Akzeptanz ihrer Figur, egal mit wie vielen Kilos, kam nämlich erst mit der Erkenntnis, dass es in im Leben noch viel wichtigere Dinge als ihr Gewicht gibt.

"Ich hatte schon jede Kleidergröße der Welt. In manchen Zeiten meiner Zwanziger war ich in toller Form, aber ich habe es nicht zu schätzen gewusst. Wenn ich eine 36 oder 38 hatte, dachte ich 'Warum habe ich keine 32 oder 34?'," erinnerte sie sich im Gespräch mit dem Magazin More. Denn schon damals spürte die heute 42-Jährige den Druck, immer dünner zu werden. Doch seit ihrer Hochzeit mit Schauspiel-Kollege Ben Falcone (39) im Oktober 2005 und der Geburt ihrer zwei Töchter Vivian (6) und Georgette (3), haben sich die Prioritäten des Hollywood-Stars gänzlich verschoben. "Jetzt fühlt es sich so an, dass ich zwei großartige Kinder und den traumhaftesten Ehemann auf dem Planeten habe, und alles andere ist einfach in Arbeit." Wir freuen uns für Melissa, dass sie ihren Platz im Leben gefunden hat und sich ihr persönliches Glück nicht von Kilo-Druck und Lästereien trüben lässt.

Melissa McCarthy und Ben FalconeFayesVision / WENN
Melissa McCarthy und Ben Falcone
Melissa McCarthyAdriana M. Barraza/ WENN.com
Melissa McCarthy
Ben FalconeFayesVision / WENN
Ben Falcone


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de