Seit der Geburt ihrer Zwillinge im April 2011 ist Mariah Carey (43) nicht müde zu demonstrieren, welch gute Figur sie mittlerweile in Bikinis macht. Ob freizügige Home-Videos oder Schnappschüsse mit viel nackter Haut: Mariah hat ein wahres Sammelsurium an Beweismaterial für ihre erschlankte Taille herangetragen. Genug, damit Experte Dr. Mark Wolter, Facharzt für Plastische- und Ästhetische Chirurgie, die Figur der Sängerin für Promiflash einmal einschätzen konnte: Hat Mariah Carey nur streng Diät gehalten und Sport gemacht oder ist ihre Bikinfigur das Resultat einer Schönheits-OP?

"Nach Zwillingen sieht kaum ein Bauch so aus", kommentiert der Experte die flache Körpermitte der Diva. Das mache eine Bauchstraffung nach der Geburt ihrer Kinder sehr wahrscheinlich: "Auf jeden Fall sieht der Bauchnabel jetzt anders aus, so wie es nach einer Bauchdeckenplastik oder zumindest einer Nabelstraffung auch der Fall wäre. Der Nabel ist sehr rund, besonders im Vergleich zu vorher. Das, kombiniert mit der straffen Bauchlandung, lässt den Eingriff sehr wahrscheinlich erscheinen."

Ganz so, wie Gott sie schuf, scheint Mariah Carey sich seit der Geburt ihrer Zwillinge also nicht zu präsentieren. Das Ergebnis, woher es schlussendlich auch kommt, kann sich aber zweifellos sehen lassen!

Mariah CareyMariah Carey / Twitter
Mariah Carey
Twitter / --
Twitter / --


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de