Es ist kein Geheimnis, dass die DSDS-Jury-Kollegen von Dieter Bohlen (59) nach Ablauf ihres Engagements nicht die besten Worte für den Jury-Boss über haben. Aber dass es innerhalb einer Woche gleich von mehreren Seiten scheppert, ist schon heftig. Während Bohlen selbst an Reformen für das kriselnde Format arbeitet, macht ihm nach Mateos Verbal-Attacke nun auch Ex-Juror Andreas "Bär" Läsker (49) das Leben schwer. Er fordert dabei sogar das Ende von DSDS!

Im Interview mit Promiflash sagte Bär: “Ich würde DSDS ehrlich gesagt raten, aufzuhören, bevor es so peinlich wird, dass man es gar nicht mehr gucken kann. Ich meine, es ist eben eine Dieter-Bohlen-Show geworden, und wenn er alle drei Minuten die Regeln ändert, dann glaubt’s ihm irgendwann keiner mehr." Und nach der Abrechnung mit DSDS, geht Bär auch noch mit dem Menschen Dieter Bohlen härter ins Gericht als ohnehin schon in der jüngeren Vergangenheit - nämlich mit einer Runde unter der Gürtellinie: “Wir haben ab und zu nochmal gesprochen, aber er ist, meine Tochter würde sagen, ein MOF, ein Mensch ohne Freunde.”

Ob Bär das so gut beurteilen kann? Das Interview mit Bär Läsker könnt ihr euch in der heutigen Coffee-Break-Folge ansehen:

[Folge nicht gefunden]
WENN
Andreas Bär LäskerEIBNER-PRESSEFOTO UG & CO. KG / ActionPress
Andreas Bär Läsker
Andreas Bär LäskerPromiflash
Andreas Bär Läsker


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de