Ist Kate (31) überfordert mit dem kleinen Prinz George? Auffällig ist, dass Mutter Carole Middleton (58) der 31-Jährigen nicht mehr von der Seite weicht. Wie eine Quelle der DailyMail berichtete, steht Carole ihrer Tochter sehr nahe: "Niemandem vertraut Kate mehr als ihrer eigenen Mutter, die ja immerhin selbst drei Kinder großgezogen hat." Kam Carole deswegen mit in das Farmhaus nach Anglesey?

Die letzten Wochen waren eine neue Erfahrung für die junge Mutter. Kate ist bewusst, dass jede Handlung von ihr als Mutter besonders wahrgenommen und beurteilt wird. Umso froher ist sie, mit ihrer Mutter jemanden Erfahrenes in ihrer Nähe zu wissen. Seit der Geburt von George hat Carole jeden Schritt der royalen Eltern begleitet. Auch wenn der ein oder andere ein enges Verhältnis mit den Schwiegereltern nur schwer nachvollziehen kann, sind William und Kate momentan "sehr dankbar" für die Unterstützung der Schwiegermutter. Ursprünglich hatte Prinz William seine eigene Nanny Jessica Webb wieder zurück in den Dienst rufen wollen, doch Kate will lieber ihre Mutter da haben. Die nächsten Wochen werden anstrengend für die Herzogin, am 12. September soll sie sich wieder in der Öffentlichkeit zeigen - und sie weiß, alle Augen werden auf sie gerichtet sein. Momentan ist die Unterstützung der Schwiegermutter also eine willkommene Hilfe, zumindest solange William noch weiter als Rettungspilot arbeitet.

Sobald sich der Trubel um die junge Familie gelegt hat, sollte Carole sich in ihrer Rolle als Schwiegermutter aber wieder ein bisschen zurückziehen. Sonst wird sie doch noch zum Liebeskiller für Kate und William!

Michael und Carole MiddletonWENN
Michael und Carole Middleton
Herzogin Kate mit Prinz William und dem kleinen Prinz George im ParkREX/ Michael Middleton
Herzogin Kate mit Prinz William und dem kleinen Prinz George im Park
Carole MiddletonWENN
Carole Middleton


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de