Ganze zwei Jahre soll Schauspieler Zac Efron (25) kokainabhängig gewesen sein, bevor er im Frühjahr den mutigen Schritt wagte und einen Entzug machte. Seit seinem zweiten Entzug nach dem Rückfall im April geht es dem Frauenschwarm heute wieder blendend und die Drogenvergangenheit scheint nur noch eine unschöne dunkle Erinnerung zu sein. Warum es jedoch überhaupt soweit kam, dass sich der einstige Teenie-Star in die Drogen flüchtete, erklärte eine Quelle nun gegenüber dem Onlinedienst TMZ und nannte vier wesentliche Gründe:

4. Zac habe viel Zeit mit "einer schlechten Gruppe von Freunden" verbracht, die ihn schlussendlich auch an die Drogen herangeführt habe. Seit seinem Entzug soll er den Kontakt zu den meisten von ihnen aber abgebrochen haben.

1. Zac soll ein sehr schwieriges Verhältnis zu seinen erfolgsorientierten Eltern David und Starla haben. Die drängten ihn schon in jungen Jahren zu einer Karriere als Schauspieler und wollen nach wie vor das Leben ihres erwachsenen Sohnes kontrollieren und alle wichtigen Entscheidungen treffen wollen.

3. Der Star soll "Frauenprobleme" haben, die allerdings nichts mit seiner Ex Vanessa Hudgens (24) zu tun hätten - dieses Kapitel sei für beide schon lange abgehakt. Tatsächlich wurden ihm seit dem Liebes-Aus mit seinem ehemaligen Co-Star einige Affären und Beziehungen nachgesagt, unter anderem mit Lily Collins (24) und Maika Monroe (20), doch längerfristig hielt sich keine der Liebeleien.

Wir hoffen für Zac, dass er in Zukunft einen anderen Weg findet, mit seinen Problemen fertig zu werden und weiterhin strikt die Finger von Drogen lässt!

2. Der Schauspieler ist angeblich von seiner stagnierenden Filmkarriere enttäuscht. Seit seinem Durchbruch in High School Musical lässt der große Erfolg auf sich warten und Filme wie "17 Again" und "The Lucky One" konnten bislang nur mäßig überzeugen.

Zac EfronAgostino Fabio/WENN.com
Zac Efron
Zac EfronWENN
Zac Efron
Zac EfronPromiflash
Zac Efron


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de