Was für ein SCHOCKER! Jeder Blinde mit Krückstock - wie es politisch unkorrekt so schön heißt - konnte auch ohne psychologische Therapeuten-Ausbildung seit Monaten glasklar sehen: Zwischen Liam Hemsworth (23) und Miley Cyrus (20) läuft's nicht mehr!

Wir lehnen uns mal ganz weit aus dem Fenster und vermuten: Den längsten Teil des Jahres 2013 war die Liebe der Hollywood-Jungstars nur noch reine PR. Nach einer quälend in die Länge gezogenen Beziehung, haben die beiden das Liebes-Aus nun endlich offiziell gemacht,. Zufälligerweise fällt die offizielle Trennung zeitlich ziemlich exakt mit der Veröffentlichung von Mileys neuem Album zusammen - und zufälligerweise geht es in dem um gescheiterte Lieben und verletzte Gefühle. Wie praktisch: Da hat man doch gleich ein Gesprächs-Thema für etwaige Promotion-Interviews! Nun meint Miley, die Welt mit folgender Aussage überraschen zu können: Die Trennung von ihrem ehemaligen Verlobten schwirrte schon Monate vor dem Beziehungs-Ende durch ihren kurzgeschorenen Kopf.

Im Interview mit Fashion steht Miley endlich dazu: Die Liebe zu Liam war zuletzt ein einziger Krampf! Wer schon im Juni 2012 scharfsinnig kombinierte, die Verlobung mit Liam sei der verzweifelte Versuch gewesen, längst vergangene Gefühle wieder herbeizuzaubern - der lag richtig.

In dem Song "Drive", der unter anderem auf Mileys neuem Album "Bangerz" enthalten ist, verarbeitet Miley das Liebes-Chaos des letzten Jahres. "Ich habe den Song geschrieben, als ich am Valentinstag gearbeitet habe. Das war eine emotional so anstrengende Zeit! Es geht darum, dass du jemanden verlassen musst, aber nicht komplett einen Schlussstrich unter die Beziehung setzen willst. Das ist eine Zeit, in der du gehen willst, aber es nicht kannst."

Klingt tragisch - doch eine Neuigkeit ist diese Enthüllung, mit der Miley zweifelsohne auch ihren neuen Song promoten will, eigentlich nicht mehr. Trotzdem: Eine Runde Mitleid für Miley! Wie gut, dass sie nun endlich zu neuen Ufern aufgebrochen ist.


Anzeige

Wer sich die Musik von Miley Cyrus anhören möchte, klickt einfach hier.

Und damit ihr Miley Cyrus so oft und so lange hören könnt, wie ihr wollt, holt euch die Spotify Option oder gleich den passenden Spotify Tarif. Damit habt ihr die Möglichkeit über 20 Mio. Songs zu hören. Egal ob auf dem Smartphone, dem Tablet oder dem PC: Mit der Music-Flat könnt ihr Musik streamen und Playlisten offline synchronisieren - ohne euer Datenvolumen zu belasten!

Macht jetzt mit bei unserem großen Liebes-Quiz!

Liam Hemsworth und Miley CyrusWENN
Liam Hemsworth und Miley Cyrus
Miley CyrusJudy Eddy/WENN.com
Miley Cyrus
Miley CyrusPromiflash
Miley Cyrus


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de