Promi Big Brother sollte für Sat.1 das Fernseh-Highlight des Jahres werden. Groß angekündigt, viel Werbung gemacht, eine Menge Geld ausgegeben. Letztlich dürfte sich der Sender aber wohl mehr erhofft haben, ähnlich wie die Zuschauer.

Interessant ist, dass die Meinung der über den Quoten-Erfolg von Promi Big Brother genauso durchwachsen war, wie die Zuschauerzahlen tatsächlich auch waren. Über 13.000 Leute stimmten insgesamt ab. Knapp 5.500, also 42,14 Prozent gingen davon aus, dass es ein Flop werden würde. 39,34 Prozent von euch glaubten hingegen an einen Hit. 2.417 Voter (18,52 Prozent) waren sich unsicher. Falls es eine zweite Staffel geben sollte, fragen wir euch wieder. Mal sehen, ob das Voting-Ergebnis dann eindeutiger ausfällt.

Die Show startete mit sehr guten Quoten. Der Auftakt vor zwei Wochen erreichte fast ein Viertel aller Zuschauer in der werberelevanten Zielgruppe. Mit der gähnenden Langeweile der ersten paar Folgen, sackte dann aber auch die Zuschauerzahl drastisch ab! Erst 15 Prozent, dann knapp 12 Prozent, Mitte der ersten Woche waren sogar nur noch rund neun Prozent interessiert - eine tiefe Talfahrt!

Doch dann folgte der Aufschwung! Mit zunehmendem Unterhaltungswert der Sendung stiegen auch die Zuschauerwerte. Promi Big Brother befand sich wieder im zweistelligen Bereich. Der Einzug von Georgina Fleur (23) und vor allem Pamela Andersons (46) Besuch lockte die Menschen wieder zu Sat.1. Mit 16,5 Prozent Zuschaueraufkommen am Dienstag, konnte der Sender sogar recht zufrieden sein. Durchschnittlich lag der Marktanteil bei knapp 13 Prozent. Das ist zwar mehr als Sat.1 sonst erreicht, aber der erhoffte Erfolg ist es auch nicht. Siegte der Sender mit der Einzugs-Show noch über alle anderen, musste sich das Finale gegen RTL und ProSieben gestern geschlagen geben, wie DWDL.de berichtet.

Wie kennt ihr das Trash-Format? Seid ihr echte Profis?

Georgina FleurSat.1
Georgina Fleur
Pamela AndersonSat.1 Screenshot
Pamela Anderson
Sat. 1


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de