Breaking Bad ist der Abräumer des Jahres 2013. Erst Anfang des Monats wurde die amerikanische Sendung zur beliebtesten Serie aller Zeiten ins "Guiness Buch der Rekorde" gewählt und räumte bei den diesjährigen Emmy Awards ab, nun kann sie schon wieder einen weiteren Erfolg für sich verbuchen.

Mit einer Einschaltquote von 10,3 Millionen Zuschauern erreichte das Serien-Finale die höchste Zuschauerzahl, die je mit einer Folge "Breaking Bad" erzielt wurde. Bereits 2012 wurde mit dem Staffel-Finale der vierten Season ein unglaubliches Ergebnis erlangt, in diesem Jahr waren es dreimal so viele Fans wie im Vorjahr. Außer einer American Football-Ausstrahlung konnte keine andere Sendung auch nur im Ansatz mit dem Emmy-Preisträger mithalten.

Laut The Wrap bedeuten die hohen Zahlen, dass ein großer Teil der Zuschauer die Serie zu ihrem Finale das erste Mal eingeschaltet hat. Der bisherige Rekord lag bei 6,6 Millionen Menschen an den Fernsehbildschirmen. Nachdem "Breaking Bad" letzte Woche den Emmy gewann, muss das Interesse also rasant angestiegen sein. Abzuwarten bleibt, ob das geplante Spin-Off an die Erfolge anknüpfen kann.

Seid ihr auch "Breaking Bad"-Fans? Hier könnt ihr es beweisen:

Aaron Paul & Bryan Cranston in Breaking BadWENN
Aaron Paul & Bryan Cranston in Breaking Bad
Bryan Cranston und Aaron PaulFayesVision/WENN.com
Bryan Cranston und Aaron Paul
Bryan CranstonAMC.tv /ARTE
Bryan Cranston


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de