Lange Zeit verleugnete Josh Brolin (45) seine Probleme vor sich selbst und seiner Familie, doch mittlerweile ist er den wichtigsten Schritt gegangen, um sein Leben wieder in den Griff zu kriegen: Er hat sich in Therapie begeben. "Schuld" daran soll tatsächlich seine Stiefmutter Barbra Streisand (71) sein und das, obwohl das Verhältnis zwischen den beiden nicht gerade das beste ist.

Schon lange sorgte das Alkohol-Problem von Josh Brolin verständlicherweise für ein angespanntes Verhältnis zwischen ihm und seinem Vater James Brolin sowie dessen Frau Barbra Streisand, die Diane Lane (48) sogar zur Scheidung von Josh riet. Sorgen machte sich das Ehepaar trotzdem um den Schauspieler und so drängten sie Josh schließlich zum Entzug. "Barbra hat James klar gemacht, dass sein Sohn eine Gefahr für sich selbst ist und er sofort etwas unternehmen muss", so ein bekannter der Familie zu Showbizspy. "Josh hat eigentlich nichts für Barbra übrig, aber er hat sich schlecht gefühlt, weil seine Trinkerei seinem Vater so zu schaffen gemacht hat." Letztlich war es also die Familie, die für Josh den Ausschlag zum Entzug gegeben hat. So hofft er auch, seiner Noch-Ehefrau Diane beweisen zu können, dass er bereit ist, sich zu ändern. Ob diese der Ehe noch einmal eine Chance gibt, hängt nun wohl vom Erfolg der Therapie ab.

Barbra Streisand im Juni 2018
Getty Images
Barbra Streisand im Juni 2018
Craig Zadan, James Brolin, Barbra Streisand und Robert Allan Ackerman
Getty Images
Craig Zadan, James Brolin, Barbra Streisand und Robert Allan Ackerman
"Avengers: Infinity War"-Crew
Jesse Grant/Getty Images for Disney
"Avengers: Infinity War"-Crew
Josh Brolin bei der Premiere von "The Legacy of a Whitetail Deer Hunter"
Michael Loccisano/Getty Images for SXSW
Josh Brolin bei der Premiere von "The Legacy of a Whitetail Deer Hunter"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de