Erst nach der Geburt ihrer Tochter konnte Kristen Bell (33) eine Bindung zu dem Baby aufbauen. Während der gesamten Schwangerschaft fühlte sich der Winzling in ihrem Bauch für sie eher wie ein fremdes Objekt an. Kaum haben sich die Muttergefühle eingestellt, klärt uns die Schauspielerin nun über ihre skurrile Erziehungsmethoden auf.

"Ich habe es akzeptiert, in der Umgebung meines Kindes zu fluchen. Meiner Meinung nach sind das Erwachsenenworte" erklärt die schöne Blondine bei showbizspy. Noch ist Baby Lincoln mit ihren acht Monaten zu klein, um zu verstehen, wenn ihre Mutter flucht. Aber in einigen Monaten wird Kristen nicht mehr einfach drauflos schimpfen können, ohne dass ihr Töchterchen ein oder zwei Wörter aufschnappt.

Aber dafür hat die 33-Jährige auch schon eine Lösung parat: "Ich habe geplant, ihr zu sagen, dass es bestimmte Dinge gibt, die sie erst machen kann, wenn sie erwachsen ist und eine dieser Sachen ist fluchen."

Was weißt du über Kristen Bell? Teste hier dein Wissen:

Kristen BellApega/WENN.com
Kristen Bell
Kristen BellWENN
Kristen Bell
Kristen BellSplash News
Kristen Bell


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de