Nachdem Kelly Rutherford (45) im Sorgerechts-Streit mit ihrem Ex-Ehemann eine Niederlage nach der anderen verkraften musste, will der Misserfolg einfach nicht abziehen. Die ehemalige Gossip Girl-Darstellerin kämpfte erbittert darum, die Bedingungen, ihre Kinder zu sehen, zu erleichtern.

Da der Vater der zwei Kinder von Kelly in Frankreich wohnt und sie in den USA lebt, muss die Blondine jedes Mal hin- und herfliegen, wenn sie ihre Kinder sehen will. Bereits die Gerichtskosten trieben sie in den Ruin, die Flugkosten sind da nur noch der Tropfen auf dem heißen Stein. Rutherford wollte jetzt per Gerichtsbeschluss dafür kämpfen, dass Ex-Mann Daniel Giersch (39) sich um den Reiseweg der Kinder kümmern muss, berichtet Eonline. Kelly war nach dem Urteil am Boden zerstört: "Ich finde es empörend und verfassungswidrig, dass die Kinder bei ihrem Vater bleiben müssen, der ohne ersichtlichen Grund nicht in den USA wohnt", klagt die 45-Jährige ihr Leid. Einziger Trost für Kelly: Sie kann, wann sie will, nach Europa reisen und darf jederzeit ihre Kinder sehen.

In unserem Quiz könnt ihr euer Fan-Wissen beweisen und kniffelige Fragen zu "Gossip Girl" beantworten!

Kelly RutherfordJB NICHOLAS / Splash News
Kelly Rutherford
Kelly RutherfordC.Smith/ WENN.com
Kelly Rutherford
Kelly RutherfordHRC/WENN.com
Kelly Rutherford


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de