Sie dominierten bei den Radiostationen der Republik und haben sich als fiese Ohrwürmer in den Gehörgängen ihrer unschuldigen Opfer festgesetzt: die Chart-Hits aus diesem Jahr. Aber auf welchen Song hättet ihr beim Sport, in der Disko und in der Straßenbahn nicht verzichten können? Was war euer ultimativer Lieblingssong 2013?

Das Musik-Comeback des Jahres
Während Justin Timberlake (32) mit seiner Boyband 'N Sync nur ein kleines Comeback im Rahmen der MTV VMAs 2013 feierte, war sein Comeback als Solo-Künstler mit "Mirrors" umso größer: Nach zwei Jahren der Abstinenz meldete sich Justin im Musikbusiness zurück. Auch Lady GaGa (27) und Katy Perry (29) heimsten mit ihren Comeback-Singles eine Menge Applaus ein und meldeten sich mit viel Gebrüll zurück.

Das Ende vom Lied: Was war euer ultimativer Lieblingssong 2013?

Die längst Vergessenen
Noch länger als der Sommer scheint nur das Frühjahr entfernt zu sein. Kein Grund, die ersten Chart-Topper von 2013 zu vergessen – schließlich hatten Britney Spears (32) und Will.i.am (38) mit "Scream & Shout" ziemlich recht, wenn sie sangen: "All eyes on us." Pink (34) und Nate Ruess (31) mussten nicht um Aufmerksamkeit schreien, sondern stimmten mit ihrer Ballade ruhigere Töne an. "Just Give Me A Reason" toppte auch so in mehr als 20 Ländern die Charts.

Die Newcomer des Jahres
Lorde (17) meldete sich in diesem Jahr nicht zurück, sondern an: Mit dem so eingängigen wie brillanten Song "Royals" verschaffte sich die Neuseeländerin überaus erfolgreich Gehör. Angesichts der Lied-Zeilen zu Royals scheint Lorde genau zu wissen, wo es hingehen soll: "Lasst mich eure Herrscherin sein. Ihr könnt mich 'Queen Bee' nennen." Mit "Can't Hold Us" ist die Botschaft des Erfolgs-Duos Macklemore (30) und Ryan Lewis (25) nicht weniger selbstbewusst: So schnell kann die beiden nichts aufhalten. Tatsächlich mischten die US-Amerikaner die Charts 2013 mit "Thrift Shop" wie auch "Can't Hold Us" ziemlich auf und etablierten sich endgültig im Musikbusiness. Beatrice Egli (25) tat es ihnen mit "Mein Herz" gleich. Miley Cyrus (21) und Robin Thicke (36) sind im Showbiz zwar altbekannt, doch die Musiker zogen 2013 eine jeweils neue Saite auf: Mit "We Can't Stop" verabschiedete sich Miley endgültig von Hannah Montana; "Blurred Lines" machte Robin Thicke einen Platz im Pop-Olymp ein für alle Mal sicher.

Der Sommerhit 2013
"Get Lucky" dürfte die Jungs von Daft Punk und Produzent Pharrell Williams (40) tatsächlich glücklich gemacht haben: Der Song zog nicht nur zahlreiche Cover-Versionen nach sich, sondern brachte ihnen in mehr als 32 Ländern eine Top-Ten-Platzierung ein. Doch die Konkurrenz war mit "Wake me Up" von Avicii (24), "Radioactive" von Imagine Dragons, "La La La" von Naughty Boy und "Let Her Go" von Passenger ziemlich groß.

Justin TimberlakeFayesVision/WENN.com
Justin Timberlake
Katy PerryKaty Perry / Twitter
Katy Perry
Lady GaGaMediaPunch/WENN.com
Lady GaGa
LordeWENN
Lorde
MacklemoreWENN
Macklemore
Robin ThickeWENN
Robin Thicke
Miley CyrusAdriana M. Barraza/WENN.com
Miley Cyrus
Pharrell WilliamsDJDM/WENN.com
Pharrell Williams
Avicii, Star-DJUniversal Music
Avicii, Star-DJ
Apega/WENN.com
Lia Toby/WENN.com
WENN
Beatrice EgliPatrick Hoffmann/WENN.com
Beatrice Egli
WENN
PinkWENN
Pink


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de