Gestern Abend feierte Steffen Henssler (41) Premiere mit seiner neuen Sendung und trat damit das Erbe von Rach, dem Restauranttester an. Ein zu schweres Erbe? In der ersten Folge konnte sich Steffen nach seinem Einsatz im "Piccolino" auf die Schulter klopfen - seid ihr da gleicher Meinung?

"Wenn das Parmaschinken ist, bin ich Christian Rach" - von Anfang an gab es klare Ansagen von dem neuen Restauranttester. Doch auch wenn es sonst keine Veränderungen am Format der Sendung gab, so konnte "der Henssler" dem Ganzen trotzdem seinen eigenen Anstrich verpassen: Sein erster Weg führte ihn weder zum Tisch noch in die Küche - nein, er inspizierte zunächst die Toiletten. Das stille Örtchen ist seiner Meinung nach so etwas wie das Aushängeschild eines jeden Restaurants. Dort zeigte sich, dass im "Piccolino" einiges schief lief, die Strategie ging also auf. Und sollte es mit der Verwandlung des Italieners nicht klappen, hatte Steffen schon im Vorfeld den perfekten Geschäftsplan parat: "Wenn ich den Laden nicht retten kann, machen wir daraus einen griechischen Swingerclub." Das blieb allen Beteiligten erspart und so konnte auch der neue Restauranttester "ein kleines bisschen stolz" aus der ersten Aufgabe herausgehen. Doch was meint ihr? Hat sich Steffen Henssler gut als Rach-Nachfolger geschlagen?

RTL / Guido Engels
RTL
Christian RachZDF/Thomas Pritschet
Christian Rach


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de