Mit satten 70 Lenzen auf dem Buckel wird es für den einen oder anderen Promi allerhöchste Zeit, seine Memoiren zu veröffentlichen. Das dachte sich offenbar auch Costa Cordalis und schrieb sein Leben nieder. Darin packte er schonungslos offen wie nie über seine Vergangenheit aus.

Nachdem bereits eine vergangene Affäre mit einer Prosituierten ans Tageslicht durchsickerte, schreibt der Musiker in seiner Biografie "Der Himmel muss warten" auch über seine Stalkerin, die, genau wie sein größter Hit, Anita hieß. Das brachte sie zu der Annahme, dass er das Lied nur für sie schrieb und verleitete die junge Frau offenbar auch dazu, ziemlich verrückte Aktionen zu machen: "Sie lässt sich von ihrem Ehemann scheiden - meinetwegen! Nachmittags kommt sie mir im Wald entgegen - mit einem langen roten Abendkleid und Riesenabsätzen." Auch Lucas Cordalis (46) wurde Opfer der offenbar verwirrten Frau: "Die Frau zerkratzt sich das Gesicht und geht zur Polizei, um meinen Sohn Lucas wegen Körperverletzung anzuzeigen."

Eine ziemlich verrückte Geschichte, die der Musiker da mit seiner Stalkerin erlebte. Bleibt zu hoffen, dass sie ihn nicht irgendwann wieder heimsucht und ihn in Zukunft in Ruhe lässt.

Costa Cordalis bei der "Danke Dieter Thomas Heck"-Gala
Andreas Rentz / Getty
Costa Cordalis bei der "Danke Dieter Thomas Heck"-Gala
Costa Cordalis 2007 in Berlin
Getty Images
Costa Cordalis 2007 in Berlin
Costa Cordalis im Juli 2015 in Deutschland
Getty Images
Costa Cordalis im Juli 2015 in Deutschland


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de