Bill Clinton (67) hat in der Vergangenheit einigen Trubel rund um sein Sex- und Eheleben ausgelöst. Legendär ist die Affäre mit seiner Ex-Praktikantin Monica Lewinsky (40), und bis heute haftet wohl an seiner Frau Hillary Clinton (66) die Ungläubigkeit vieler Menschen, die es nicht verstehen können, dass die ehemalige First Lady trotz des Seitensprungs bei ihrem Mann blieb. Zwischenzeitlich war Hillary als Außenministerin der USA selbst in die große Politik gegangen, während ihr Gatte kleinere Brötchen backte. Zuletzt hieß es, die damalige Affäre belaste die Clinton-Ehe noch immer sehr. Doch jetzt könnte sich der Spieß der öffentlichen Aufmerksamkeit um 180 Grad drehen: Denn auf einmal kommt Hillary selbst ins Gerede!

Einem Bericht des Globe zufolge soll Bill nämlich NICHT der Vater der gemeinsamen Tochter Chelsea (34) sein! Demnach behauptet ein Detektiv, Chelsea sei aus Hillarys heimlicher Affäre mit einem Freund der Clinton-Familie entstanden, der aber mittlerweile nicht mehr in der Gunst des Clans stehe. - Eine beinharte Behauptung, die es in sich haben könnte!

Die Frage ist nun, wie viel an dem Gerücht um Bills "Kuckuckskind" dran ist. Vielleicht ist es auch nur der Versuch der politischen Gegenseite, ihre Pläne, bei den kommenden Präsidentschaftswahlen in den USA zu kandidieren, zu vereiteln. Auf jeden Fall könnte das Gemunkel um Chelseas wahren Vater in den Hintergrund treten lassen, dass Bill und Hillary sich eigentlich gerade auf Chelseas erstes Kind freuen.

Monica Lewinsky und Bill Clinton im September 1998 im Weißen Haus
Getty Images
Monica Lewinsky und Bill Clinton im September 1998 im Weißen Haus
Bill Clinton, ehemaliger US-Präsident
Getty Images
Bill Clinton, ehemaliger US-Präsident
Bill und Hillary Clinton
Getty Images
Bill und Hillary Clinton


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de