Mit bestürztem Blick erfuhr Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe (36) gestern Abend, dass er die wenigsten Stimmen der Zuschauer bekam und somit das Promi Big Brother-Haus verlassen musste. In Freiheit erwartet ihn jetzt erst einmal ein Scherbenhaufen seiner Beziehung zu Kath von Bö, die während seiner Zeit im Haus mit ihm Schluss machte. Die Zuschauer vor den heimischen TV-Geräten werden den Prinzen auch nicht sonderlichen vermissen, wie das Voting bei Promiflash ergab.

Etwa 55 Prozent der abgegebenen Stimmen (1.134 Votes) sind "total froh darüber", dass der 36-Jährige seine Koffer packen musste. Hingegen wollten rund 45 Prozent der User (912 Votes) lieber Liz Baffoe (45) aus dem "Promi Big Brother"-Haus haben. In den Leserkommentaren liefern sie die dazugehörigen Argumente.

Dort heißt es zum Beispiel von "ElviZ": "Ich war erstaunlicherweise positiv vom Prinzen überrascht", oder "Man kann ja von ihm halten was man will, aber er hat und hätte auch in Zukunft mehr zu dem Unterhaltungswert beigetragen, als Liz es tut", schreibt User "pjpdncüd". Doch auch die Gegenmeinung ist unter den Kommentaren zu finden, wie "Raus ist er zu Recht. Gepasst hat es ihm aber gar nicht", urteilt "Gast". Bleibt abzuwarten, welcher Bewohner heute gehen muss.

Wie eiskalt Prinz Mario-Max von seiner Freundin abserviert wurde, könnt ihr euch noch einmal in dieser "Coffee Break"-Folge anschauen:

[Folge nicht gefunden]
Liz Baffoe und Hermann Bühlbecker beim Ball des Sports im Februar 2017Andreas Rentz / Getty Images
Liz Baffoe und Hermann Bühlbecker beim Ball des Sports im Februar 2017
Prinz Mario-Max zu Schaumburg-LippeWENN
Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de