Anfang Juni trat Uli Hoeneß (62) seine Haftstrafe in der JVA Landsberg an. Wegen Steuerhinterziehung wurde der ehemalige Präsident des FC Bayern München zuvor zu 3,5 Jahren Gefängnis verurteilt. Am Freitag wurde er dort von Pep Guardiola (43) und Franck Ribéry (31) besucht.

Etwa zwei Stunden hatten die früheren Kollegen vom FC Bayern Zeit, um im Besucherraum der JVA zu sprechen, wie Bild berichtet. Guardiola und Ribéry sollen sich dort zum Teil auch getrennt voneinander mit Uli Hoeneß unterhalten haben. Seine besondere Beziehung zu dem 62-Jährigen würdigte auch Bastian Schweinsteiger (30): Nach dem WM-Sieg der deutschen Nationalelf in Brasilien dankte er Hoeneß für dessen jahrelange Unterstützung.

"Ein ganz spezieller Gruß an Uli Hoeneß, ohne den wir alle nicht hier wären. Wir denken an Sie und glauben daran, dass alles gut wird und unterstützen Sie sehr", so Bastian damals. Es scheint, als dürfte sich Hoeneß nun bald auf weiteren Besuch in der JVA freuen dürfen.

Die Spieler des FC Bayern München nach dem Sieg im DFB-Pokal-Halbfinale
PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images
Die Spieler des FC Bayern München nach dem Sieg im DFB-Pokal-Halbfinale
Die Spieler des FC Bayern München feiern nach dem Spiel gegen Augsburg die Meisterschaft
Christof Stache / Getty Images
Die Spieler des FC Bayern München feiern nach dem Spiel gegen Augsburg die Meisterschaft
Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern München
Getty Images
Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern München


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de