Immer wieder nahm man an, es würde noch noch einmal zu einer Versöhnung zwischen Kris Jenner (58) und ihrem Noch-Ehegatten Bruce (64) kommen. Zugegeben, die Trennung der beiden wurde bereits vor Monaten verkündet - aber die Scheidung wollte keiner von beiden einreichen. Weil immer noch Gefühle da waren? Was auch immer der Grund gewesen sein mag, die Trennung nicht auch vor Gericht zu beantragen - dies scheint nun hinfällig geworden zu sein. Kris hat nach fast einem Jahr diesem Schwebezustand ein Ende bereitet - und will nun auch juristisch wieder alleinstehend sein!

Dem Online-Dienst Radar Online sollen hierzu die Papiere vorlegen, welche die klassischen "unüberbrückbaren Differenzen" als Grund für die Scheidung anführen. Für die noch minderjährige Tochter Kylie (17) beantragt Kris das gemeinsame Sorgerecht. Allerdings will sie manches auch für sich allein behalten: Neben ihrem eigenen Schmuck möchte sie alle Vermögenswerte, die sie seit der Trennung erworben hat, nicht mit ihrem Ex teilen. Alles Weitere soll später vereinbart werden.

Im Jahre 1991 schlossen Bruce und Kris den vermeintlichen Bund fürs Leben, gerade einmal einen Monat, nachdem Kris ihre erste Scheidung hinter sich gebracht hatte. Wie diese bereits in einem früheren Interview erklärte, wolle sie aber trotz des Endes der amourösen Beziehung weiterhin ein freundschaftliches Verhältnis zu dem Vater zweier ihrer Töchter pflegen.

Kylie Jenner und Travis Scott bei einem Basketballspiel
Bob Levey/Getty Images
Kylie Jenner und Travis Scott bei einem Basketballspiel
Rob, Kourtney, Kendall, Kim, Kylie und Khloe (von links nach rechts) 2008
Noel Vasquez/Getty Images
Rob, Kourtney, Kendall, Kim, Kylie und Khloe (von links nach rechts) 2008
Kris Jenner mit ihren Kindern Khloe, Kourtney, Kim und Kylie
Frazer Harrison / Getty Images
Kris Jenner mit ihren Kindern Khloe, Kourtney, Kim und Kylie


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de