Jenny McCarthy (41) ist dafür bekannt, meistens kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Jetzt erzählte sie sogar, dass sie sich immer als halber Kerl gefühlt habe. Ein schwuler Sohn wäre für sie ebenso überhaupt kein Problem - ganz im Gegenteil!

Mit der Us Weekly sprach die frisch verheiratete Moderatorin sehr offen über ihre unkomplizierte Beziehung zum anderen Geschlecht. In der Sitcom "Just shoot me - Redaktion durchgeknipst" spielte Jenny schon einmal eine transsexuelle Figur und fühlte sich damit pudelwohl: "Ich spielte David Spades (50) Kumpel und fühlte mich immer wie sein Bruder. Einer von den Jungs zu sein, war manchmal erschreckend natürlich." So offen äußern sich Hollywood-Stars nur selten, doch Jenny macht aus ihrer liberalen Einstellung kein Geheimnis. Würde sich ihr autistischer Sohn Evan irgendwann als schwul outen, sähe seine Mutter darin nur Gutes: "Oh mein Gott, ich wäre so aufgeregt. Wir könnten shoppen gehen! Oder meine Haare frisieren!"

Das ehemalige Playboy-Model hat kein Problem mit dem Thema und findet: "Jeder ist wahrscheinlich ein wenig bi. Es kommt nur darauf an, wer es auch auslebt." Bald plaudert Jenny übrigens professionell über das Thema Sex, sie bekommt eine eigene Radiosendung mit dem Titel "Dirty, Sexy, Funny with Jenny McCarthy".

Ihr steht total auf Jenny? Dann testet euer Wissen in unserem Quiz:

Nick Cannon, Jenny McCarthy, Ken Jeong und Robin Thicke bei der Premiere von "The Masked Singer"
Getty Images
Nick Cannon, Jenny McCarthy, Ken Jeong und Robin Thicke bei der Premiere von "The Masked Singer"
Der Cast von "The Masked Singer" bei einer Pressekonferenz
Getty Images
Der Cast von "The Masked Singer" bei einer Pressekonferenz
Nicole Scherzinger, Robin Thicke, Jenny McCarthy, Ken Jeong und Nick Cannon
Getty Images
Nicole Scherzinger, Robin Thicke, Jenny McCarthy, Ken Jeong und Nick Cannon


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de