Schon unter der Obhut von Michael Jackson (✝50) selbst fragten sich viele, was wohl aus den Kids des King of Pop werden würde. Jetzt, wo sich der Jackson-Clan um sie kümmert, sieht es aber auch nicht viel besser aus. Paris Jackson (16) versuchte sich umzubringen und bei Prince Michael (17) machen sich nun, fünf Jahre nach dem Tod seines Vaters, Bekannte große Sorgen um ihn.

Prince Jackson und Blanket Jackson
Instagram.com/_legendz
Prince Jackson und Blanket Jackson

Im Februar wird der Jackson-Spross nämlich bereits 18 Jahre alt, wodurch er dann auch Zugriff auf sein Vermögen bekommt. Sein Umfeld befürchtet, dass Prince Michael damit nicht umgehen kann und sich durch einen exzessiven Lebensstil, der ihm durch das viele Geld ermöglicht wird, selbst zerstören könnte. "Seine Familie ist in Sorge, dass er zu schnell erwachsen wird. Es gibt große Bedenken über sein Erbe, denn er wird als Erwachsener mehr Geld haben, als man es sich vorstellen kann", meinte ein Insider gegenüber RadarOnline. Außerdem heißt es weiter: "Prince ist jung und arrogant und scheint sich selbst als königlich anzusehen." Damit macht er seinem Namen wohl alle Ehre, doch sein Vater hätte ihm sicherlich auch gewünscht, dass er mit seinem Vermögen umgehen kann.

Prince Jackson
DJDM/WENN.com
Prince Jackson

Tatsächlich sollen sich Vater und Sohn aber sehr ähnlich sein, zudem soll er auch immer noch an Depressionen leiden. Ob Prince Michael als Erwachsener mit seinen Millionen umgehen kann, muss sich erst zeigen. Fraglich ist aber, ob es besser wäre, wenn sich seine Familie um seine Belange kümmert.

Prince Jackson
Nikki Nelson / WENN.com
Prince Jackson

Seid ihr wahre Fans seines Vaters? Hier könnt ihr euer Wissen testen: