Eigentlich sah es so aus, als sei die Scheidung von Christine Neubauer (52) und ihrem Ex Lambert Dinzinger mittlerweile in trockenen Tüchern. 24 Jahre waren sie verheiratet und ganze drei Jahre stritten die Ex-Partner um ihr gemeinsames Vermögen und ihre Immobilien. Vor wenigen Tagen dann fällte das Amtsgericht München endlich das Urteil und die beiden wurden offiziell geschieden - es sah so aus, als hätten sie einen Rosenkrieg gerade noch abgewehrt. Christine muss ihren Ex monatlich mit einem Unterhalt von 2.500 Euro unterstützen - doch das scheint dem Sportjournalisten nicht genug zu sein. Denn jetzt soll er angeblich noch zusätzlich zu der monatlichen Unterstützung ein Trennungsunterhalt von 300.000 Euro von Christine einfordern.

In zwei Wochen soll ein zweiter Gerichtstermin stattfinden, wo dieses Thema unter anderem noch einmal aufgegriffen werden soll. Wie Dinzinger gegenüber der Bild am Sonntag verlauten ließ, hatte er zuvor vergeblich versucht, sich mit Christine außergerichtlich zu einigen. "Es gab meinerseits sowie vonseiten des Gerichts mehrere Versuche, gütliche Lösungen, Vergleiche und Schlichtungen herbeizuführen. Meine Ex-Frau hat all das ausgeschlagen", erklärte er.

Christine Neubauer war über das erste Urteil schon geschockt und empfand es als äußerst ungerecht. Laut ihren Angaben sei Dinzinger selbst mehrfacher Millionär und die Schauspielerin wisse nicht, von welchem Geld sie ihrem Ex-Mann die monatliche Unterstützung zahlen solle. Was wird sie dann wohl sagen, wenn sie am Ende 300.000 Euro oder sogar mehr an Lambert Dinzinger zahlen muss? Gerade erst zeigte sich Christine tapfer strahlend auf einem Event und versuchte die Scheidung einfach wegzulächeln - hoffentlich kann sie sich diese positive Einstellung bewahren.

Christine NeubauerGetty Images
Christine Neubauer
Christine NeubauerWENN
Christine Neubauer
Christine NeubauerWENN
Christine Neubauer


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de