Auweia, bei William (32) und Kates (32) USA-Besuch hält sich nicht jeder an das höfische Protokoll. Der NBA-Spieler LeBron James (29) hat sich nach einem Basketballspiel in New York, dem die Royals beiwohnten, einen kleinen Patzer erlaubt. Dabei wollte er doch nur besonders lieb und nett zu dem Besuch aus Übersee sein, hatte ihnen sogar ein Trikot für Baby George (1) mitgebracht. Dann ist er Herzogin Kate aber etwas zu nahe gekommen.

Herzogin Kate, Prinz William und LeBron James
Splash News
Herzogin Kate, Prinz William und LeBron James

Der Basketball-Profi fand nämlich, dass so gar nichts dabei ist, Herzogin Kate bei einem Fototermin freundschaftlich den Arm über die Schulter zu legen. Die schaut auf den Fotos etwas irritiert, denn so etwas gehört sich nach dem strengen Protokoll des britischen Hofes eigentlich ganz und gar nicht. Dazu kommt, dass LeBron James noch ein kleines bisschen verschwitzt ist, wie man an den Flecken an seinem Pulli erkennen kann. Krummgenommen hat Herzogin Kate es LeBron James aber wohl doch nicht. So einem netten und aufgeschlossenen "American Guy" kann man ja auch schlecht böse sein und es geht eben nicht überall so streng zu wie am britischen Hof. Die Amerikaner sind halt eher locker und weniger strenge Etikette. So schlimm war der "Vorfall" dann auch wirklich nicht. Und LeBron James kommt am Ende noch ziemlich sympathisch weg! Für ihn war das Treffen auch etwas ganz Besonderes, wie er auf seiner Facebook-Seite schreibt: "Dieser Moment wird für immer in Erinnerung bleiben." Das sehen Prinz William und Herzogin Kate sicher auch so.

Herzogin Kate und Prinz William
NBAE/Getty Images
Herzogin Kate und Prinz William

Ihr seid totale Royals-Fans? Dann macht euch unser Quiz sicher Spaß!

Herzogin Kate, Prinz William und LeBron James
Splash News
Herzogin Kate, Prinz William und LeBron James