Seit einigen Wochen schweben Miley Cyrus (22) und Patrick Schwarzenegger (21) auf Wolke Sieben und lassen die ganze Welt an ihrem Liebes-Glück teilhaben. Turtelnd und knutschend zeigt sich das Paar in der Öffentlichkeit und genießt die Aufmerksamkeit in vollen Zügen. Gemeinsam jetten sie von einer Party zur nächsten und scheinen keine Gelegenheit auszulassen, ordentlich zu feiern. Patricks Mutter, Maria Shriver (59) ist von dieser Liebe und der Entwicklung ihres Sohnes seit seiner Beziehung zu Miley so gar nicht begeistert und nun meldet sich eine weitere Verwandte des Schwarzenegger-Spross' zu Wort.

Miley Cyrus und Patrick Schwarzenegger
Splash News
Miley Cyrus und Patrick Schwarzenegger

Denn auch Rory Kennedy (46), die Cousine von Patricks Mutter, äußerte sich in einem Interview mit Us Weekly nur kurz und knapp zu der Beziehung der beiden: "Ich freue mich für sie", war alles, was Rory herausbringen konnte. Interessanterweise kommt hinzu, dass dies nicht Rorys erste Bemerkung zu einer Beziehung innerhalb ihrer Familie war. Vor einigen Jahren äußerte sie sich zu der Liebe von Taylor Swift (25) und Conor Kennedy (20) und sprach von der Country-Pop-Sängerin in den höchsten Tönen. "Ich denke sie ist fantastisch. Taylor ist eine gute Freundin unserer Familie und wir alle vergöttern und lieben sie. Es ist toll, sie hier zu haben", schwärmte Rory damals von Taylor.

Getty/ Mike Coppola

Es scheint, als wäre ihr Miley ein Dorn im Auge, so emotionslos, wie sie über die Beziehung der beiden spricht. Ihr wäre wohl eine konservative Taylor in der Kennedy-Familie willkommener gewesen, als die schrille Partymaus Miley.

Miley Cyrus und Patrick Schwarzenegger
ActionPress
Miley Cyrus und Patrick Schwarzenegger