Sie denkt zwar schon über ihren Serientod nach - und der kommt in dieser TV-Show ja durchaus schneller, als man denkt - aber sicherlich bleibt Natalie Dormer (32) Game of Thrones noch eine Weile erhalten. Sie macht ihre Sache als Margaery Tyrell schließlich auch wirklich gut und ist mit ihrer frechen und ehrlichen Art eine wahre Bereicherung für das Serienensemble. Und Natalie, die aktuell in Hunger Games ihre toughe Seite zeigt, scheint ihre Arbeit bei GoT auch ziemlich zu genießen - bis auf eine Sache, die sie so richtig nervt: ihre Garderobe!

Natalie Dormer als Margaery Tyrell
Everett Collection / ActionPress
Natalie Dormer als Margaery Tyrell

Was?! Das wird sich so mancher GoT-Fan jetzt sicher denken. Diese wunderschönen, weich fallenden Kleider sollten doch der Traum einer jeden Frau sein. Aber was optisch toll aussieht, ist nicht automatisch zugleich auch praktisch. Und genau da liegt Natalies Problem. Denn die langen, flattrigen Roben gepaart mit einer natürlichen Portion Ungeschicktheit und schon tut sich so manche Falle für die Schauspielerin auf. "Oh mein Gott, ich bin so tollpatschig. Ich bin schon Treppen hoch- und runtergefallen. Es gibt eine Szene in der zweiten Staffel, in der Sansa und ich eine Klippe hinuntergehen. Ich bin diese Klippe runtergefallen", verriet Natalie gegenüber cinemablend.co von ihrem ewigen Kampf mit ihren tollen Margaery-Outfits. Und sie hat wirklich einige solcher Set-Storys auf Lager: "Als ich zu Joffreys Zimmer hochging, in der Bogen-Szene, bin ich definitiv die Stufen hochgefallen und fast in die Kamera rein. Lange Röcke sind nervig; sie sind ständig im Weg."

Natalie Dormer
WENN
Natalie Dormer

Wirklich eine lustige Vorstellung, dass Power-Frau Natalie Dormer so unbeholfen sein kann. Aber letztendlich ging ja immer alles gut und ihrer Margaery-Darstellung ist jegliche Tollpatschigkeit mehr als fremd.

Natalie Dormer
WENN
Natalie Dormer