Jetzt ist Schluss mit lustig! Die eigentlich so liebebedürftigen Dschungelcamper fahren plötzlich die Krallen aus. Und zwar nicht nur Remmidemmi-Walter, sondern auch die zahmen Lämmchen fühlen sich auf einmal dazu berufen, richtig auf den Putz zu hauen.

Sara Kulka
RTL/Stefan Menne
Sara Kulka

Es ist zu nass, zu kalt und wenn man dann eine trockene Höhle zum Schlafen bekommt, ist das auch nicht recht! So geschehen während der gestrigen Schatzsuche. Von Sara (24) wurde Unmenschliches verlangt: Sie sollte eine Nacht allein mit Aurelio Savina (37) auf einer gemeinsamen Matratze verbringen. Mit dieser unlösbaren Aufgabe hätten sie ihrem Team mehr Essen beschert. Wert war es das den beiden jedoch nicht! "Ich glaube nicht, dass mein Mann will, dass ich hier die Nacht mit einem italienischen Latino verbringe." Sara schlägt also das aus, wovon viele Ladys sicherlich pausenlos träumen! Abbruch der Schatzsuche und eine Nacht Seite an Seite mit Aurelio!

Aurelio Savina
RTL
Aurelio Savina

"Wenn es nach mir gegangen wäre hätte ich es durchgezogen, weil ich der Gruppe was Gutes will", so Aurelio später im Dschungeltelefon. "Aber ganz große Lust hatte ich natürlich auch nicht." Soso, Aurelio zieht seine Verweigerungstaktik also konsequent durch! Ob er damit aber der Leitwolf bleibt? Denn auf diesen Titel legt der rassige Italo-Star ja besonderen Wert.

Aurelio Savina
RTL / Stefan Menne
Aurelio Savina

"Es gibt halt Leute, die glauben, sie seien Wölfe und Leute, die sind es. Der Stärkste vom Camp ist der Leitwolf und das bin ich!" Offensichtlich befindet sich der Leitwolf aber gerade im Winterschlaf, denn Aurelio und Sara lieferten wohl gestern eine noch schlechtere Performance als Maren Gilzer (54) am Glücksrad ab!

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de