Im letzten Jahr legte Jörg Pilawa (49) mit seiner Sendung zur Hit-App "Quizduell" eine ziemliche Bauchlandung hin. So richtig wollte die Symbiose aus Spiele-App und Quiz-Show nicht funktionieren, die Quoten gaben dem Sender aber trotzdem Anhaltspunkt genug, an dem Format festzuhalten. Dafür gibt es nun auch eine eigene App zur Sendung, mit der nun endlich alles reibungslos klappen soll.

Jörg Pilawa
ARD/Uwe Ernst
Jörg Pilawa

Natürlich ist auch Pilawa wieder mit von der Partie, wenn es am 2. Februar mit einer neuen Runde losgeht. Von montags bis freitags um 18 Uhr wird dann wieder interaktiv in ganz Deutschland gequizzt, wie die ARD berichtet. Nicht nur die Studiogäste können dann etwas gewinnen, auch den Zuschauern daheim winkt Geld. Diesmal soll dann auch alles pannenfrei über die Bühne gehen, dafür wurde auch extra eine eigene App für die Show entwickelt. Diese steht nun auch schon für alle Quizbegeisterten Apple- und Android-Nutzer zum Download bereit, denn schon heute Abend um 20 Uhr gibt es einen Live-Test der neuen App. Pilawa und "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer (62) führen diesen dann online durch - dieses Mal klappt dann hoffentlich auch wirklich alles.

Jörg Pilawa
Schultz-Coulon/WENN.com
Jörg Pilawa
Jörg Pilawa
ARD/Uwe Ernst
Jörg Pilawa