Es hätte eigentlich so schön sein können: Am 2. Februar ging das Quizduell in die nächste Runde und versprach den Zuschauern und vor allem den Teilnehmern einen reibungslosen Ablauf. Sogar eine neue Quiz-App wurde konzipiert. Jetzt kam es allerdings trotzdem zu einer erneuten Panne.

ARD/NDR

Im Live-Fernsehen kann so ziemlich alles passieren - diese Erfahrung musste Quizduell-Moderator Jörg Pilawa (49) zum wiederholten Male machen. Mitten bei einer Frage fing die App nämlich an zu haken, sodass die Kandidaten ihr Spiel nicht zu Ende bringen konnten. Jörg scheint im Umgang mit einer solchen Situation inzwischen schon routiniert zu sein: So erklärte er, dass es bei einem interaktiven Spiel, an dem über 190.000 Menschen teilnehmen, schon mal zu kleineren Problemen kommen könne.

Jörg Pilawa
ARD/Uwe Ernst
Jörg Pilawa

Wenig später folgte auf Twitter auch gleich eine Entschuldigung des Senders. Die Kandidaten haben diese mit Sicherheit angenommen, denn frei nach dem Motto "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben", geht das Spiel für sie ja am Montag schon weiter.

Jörg Pilawa
ARD/Uwe Ernst
Jörg Pilawa