Der Tod von Leonard Nimoy hat besonders William Shatner (83) alias "Captain Kirk" aus Star Trek sehr getroffen. Der langjährige Freund des "Mr. Spock"-Darstellers konnte zwar nicht an der Beerdigung des 83-Jährigen teilnehmen, trotzdem hat er sich für alle Nimoy-Fans nun etwas ganz Besonderes ausgedacht. Auf Twitter hatte William nämlich dazu aufgerufen, zahlreiche Fragen zu seinem "Bruder" Leonard zu beantworten und dieses Angebot wurde von seinen Followern natürlich nur zu gerne wahrgenommen.

William Shatner und Leonard Nimoy
WENN
William Shatner und Leonard Nimoy

"Was habt ihr voneinander gelernt?", wurde William beispielsweise gefragt. "Ich habe gelernt, etwas ernster zu sein und er hat gelernt, etwas weniger ernst zu sein", lautete seine rührende Antwort. Außerdem fügte hinzu: "Das Schicksal hat uns als Freunde verbunden. Wir wurden nur vier Tage nacheinander geboren." Nach Parallelen zu Leonards Rolle "Mr. Spock" im echten Leben gefragt, meinte William: "Er war zwar auch eher ernst und pragmatisch, aber anders als 'Spock', war er sehr freundlich und liebevoll." Auch könne man nicht sagen, wer eigentlich die größere Diva der beiden am Set gewesen sei, denn das sei eher tagesabhängig gewesen. Zusätzlich verriet William, dass er in einer Episode Star Trek auch mal die "Spock"-Ohren getragen habe, diese allerdings seine eigenen gewesen seien.

William Shatner und Leonard Nimoy
Getty Images
William Shatner und Leonard Nimoy

Auf die Frage, ob es etwas gebe, das William an der Freundschaft mit Leonard bereue, antwortete dieser schlicht: "Dass sie nicht länger dauern konnte."

William Shatner
Joel Ginsburg/WENN.com
William Shatner