Es hatte so gut begonnen: Das neue TV-Format Newtopia konnte durchaus das Interesse so mancher Zuschauer wecken und sich zum Start des Experiments über beachtliche Quoten freuen. Doch die Freude währte nicht lang: Schon bald gestalteten sich die Zuschauerzahlen ähnlich trübe wie die Spannung der Sendung, ein Negativ-Trend zeichnete sich ab. Konnten die Macher von "Newtopia" mit ihrem darauf folgenden schwungvollen Umbruch nun auch das Quoten-Steuer herumreißen und wieder bessere Marktanteile ansteuern?

Sat.1

Tatsächlich schien die neue Dynamik zunächst auch auf das Publikum überzugreifen, welches wieder beherzter einschaltete. Doch der Dämpfer folgte auf dem Fuße. Am Dienstag sank die Zahl der Zuschauer ab drei Jahren bereits wieder unter die Zwei-Millionen-Marke. Lediglich 1,91 Millionen Personen schalteten das Reality-Format laut AGF ein - Montag waren es noch 2,02 Millionen. Damit liegt der Marktanteil nun nur noch bei mäßigen 7,1 Prozent.

SAT.1

Auch die Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen zeigt sich derzeit wenig überzeugt. Gerade einmal 0,96 Millionen Zuschauer in dieser Altersklasse ließen sich für "Newtopia" vor den Bildschirm locken. Bleibt also abzuwarten, wie die Macher eine weitere Zuschauerflucht verhindern wollen.

© SAT.1