Der Tod von Schauspiel-Legende Leonard Nimoy (✝83) hat ganz Hollywood erschüttert. Während viele Stars dem Mr.Spock-Darsteller nach dessen Ableben gedachten, zeigte sich allen voran Zachary Quinto (37) tief getroffen. Schließlich verbindet die beiden Mimen die Rolle des Vulkaniers, der über Generationen hinweg bekannt und beliebt ist. Nach dem ersten Schock über den Verlust erklärte Zachary nun, wie viel ihm der Verstorbene wirklich bedeutet hat.

Leonard Nimoy und Zachary Quinto
Getty Images
Leonard Nimoy und Zachary Quinto

Im Interview mit Entertainment Weekly gab er intime Einblicke in seine Gefühlswelt: "Er war für mich eine Vaterfigur. Mehr als jeder andere in meinem Leben! Das weiß ich wirklich zu schätzen und auch nach seinem Tod werde ich ihn weiterhin schätzen." Dass er jemals ein so enges Verhältnis zu seinem Idol haben würde, war Zachary beim ersten Zusammentreffen allerdings noch nicht bewusst. "Ich hätte mir niemals vorstellen können, dass wir uns so nahe kommen. Zu dieser Zeit hatte ich nur gehofft, dass er mich in der Entwicklung der Rolle unterstützen würde und mir bei Fragen helfen könnte, aber es hat sich eine echte Freundschaft entwickelt", so der Schauspieler.

Zachary Quinto
Ivan Nikolov/WENN.com
Zachary Quinto

Umso schmerzhafter erlebte er den Tod Nimoys, der ihn sicher noch lange beschäftigen wird.

Zachary Quinto
Joseph Marzullo/WENN.com
Zachary Quinto