Ihre eigene DSDS-Teilnahme ist nun bereits mehr als ein Jahr her, Melody Haase (21) bastelt unlängst an ihrer eigenen Gesangskarriere. Dennoch gibt sie im Promiflash-Interview zu: "Ich verfolge die aktuelle Staffel DSDS und natürlich vergleicht man diese mit seiner eigenen DSDS-Zeit." Und das Resultat lässt keinen Zweifel: Die nächste Generation der Castingshow kann mit der letzten Staffel nicht mithalten!

Mandy Capristo, Dieter Bohlen, Heino und DJ Antoine
RTL/Gregorowius
Mandy Capristo, Dieter Bohlen, Heino und DJ Antoine

"Ich fand unsere Staffel hatte ein bisschen mehr Pepp", so Melody. Natürlich steht die neue Staffel noch ganz am Anfang - für Zickenkriege oder Romanzen war bislang noch keine Zeit. Aber auch die noch anstehenden Folgen verheißen für die ehemalige DSDS-Kandidaten nicht unbedingt eine Besserung, denn die gewohnte Ausstrahlung der "Top 10"-Shows fällt dieses Jahr weg: "Liveshows, die plötzlich nicht mehr live sind: Das ist mir bisher auch schleierhaft. Ich bin gespannt, wie es sich noch entwickelt." Immerhin Dieter und seine neuen Kollegen kommen bei Melody deutlich besser weg: "Gegen die aktuelle Jury habe ich nichts auszusetzen, eine nette Zusammenstellung."

Yasemin Kocak, Melody Haase und Vanessa Valera Rojas
Patrick Hoffmann/WENN.com
Yasemin Kocak, Melody Haase und Vanessa Valera Rojas

Mehr zu DSDS erfahrt ihr im folgenden Quiz:

Instagram/ Melody Haase