Die Erfolgs-Show Schlag den Raab konnte zuletzt nicht punkten. Nachdem Stefan Raab (48) das letzte Mal im Januar über Kandidat Jan-Marco Montag siegte, wurde erst kürzlich bekannt: Die für kommenden Samstag geplante Sendung fällt aus. Produktionstechnische Gründe seien für die Verlegung auf den 25. April verantwortlich. Für Fans des Formats natürlich eine herbe Enttäuschung, die jetzt wieder gut gemacht werden soll.

Stefan Raab
Schlag den Raab/Facebook
Stefan Raab

Wie DWDL jetzt den stellvertretender ProSieben-Geschäftsführer Christoph Körfer zitiert, ist eine weitere Ausgabe von "Schlag den Raab" für Herbst angedacht. Dadurch soll der Ausfall vom März kompensiert werden. Damit zerschlagen sich auch die Gerüchte, es habe Differenzen zwischen Stefan Raab und dem Sender gegeben. Die wurden natürlich laut, nachdem ProSieben nur spärliche Informationen bezüglich des Ausbleibens der März-Sendung der Öffentlichkeit mitteilte.

Stefan Raab
ProSieben/Willi Weber
Stefan Raab

Derzeit hat Stefan Raab also die Möglichkeit, sich noch besser auf die April-Show vorzubereiten. Immerhin bleibt ihm ein voller Monat mehr Zeit, um zu trainieren. Und die sollte doch wirklich reichen, damit Raab einmal mehr als Sieger aus dem Wettkampf gehen kann.

Stefan Raab
ProSieben
Stefan Raab