Sie wird wohl auch dieses Mal in die Röhre gucken: Pippa Middleton (31), Schwester von Herzogin Kate (33), hätte mit Sicherheit nichts gegen eine Aufgabe als Patin für das zweite Baby ihrer älteren Schwester. Doch auch bei Kind Nummer 2 werden sich William und Kate offenbar nicht für die engen Familienmitglieder entscheiden, sondern lieber Freunden die hohe Verantwortung übertragen.

Pippa Middleton und Herzogin Kate
Art Seitz / Splash News
Pippa Middleton und Herzogin Kate

Die Paten für den baldigen royalen Nachwuchs sind zwar noch nicht bekannt, aber Königshaus-Kenner wollen wissen, dass sich Kate und William definitiv wiederholt nicht für Pippa entschieden haben. "Traditionell wird eigentlich niemand aus der nahen Familie für diesen Posten vorgesehen. Es ist wahrscheinlich, dass sich Kate wieder für eine gute Freundin von der Universität entscheidet", so die Expertin Victoria Murphy gegenüber ABC News. "Die Paten der Kinder stehen ab ihrer Bestimmung im Rampenlicht. Viele Freunde möchten aber genau das nicht. Deshalb werden William und Kate jemanden aussuchen, der damit kein Problem hat." Eigentlich wäre Pippa doch gerade dann genau die Richtige. Immerhin zeigt sie sich gerne in der Öffentlichkeit und könnte somit Verantwortung für einen kleinen Menschen übernehmen.

Prinz William und Herzogin Kate in London
KP / NW / Splash News
Prinz William und Herzogin Kate in London

Ob die Expertin mit ihrer Einschätzung also richtig liegt, wird sich schon bald zeigen. Der Geburtstermin von Kates zweitem Kind soll auf diesen Monat angesetzt sein.

Herzogin Kate
Splash News
Herzogin Kate