Das Finale von Germany's next Topmodel sollte ein richtig großes Event werden, schließlich hätte am Ende der Show die Gewinnerin der zehnten Staffel feststehen sollen. Unter anderem sollte deshalb beispielsweise auch Sänger Olly Murs (31) performen - und das sogar an seinem Geburtstag. Allerdings durchkreuzte eine Bombendrohung die Pläne von Heidi Klum (41) und Co. Das bekam auch Luisa Hartema (20), die Topmodel-Gewinnerin von 2012, zu spüren, die ebenfalls Teil der Final-Sendung sein sollte.

"Jetzt, nachdem wir realisiert haben, was gestern passiert ist, wollte ich mich auch mal dazu äußern. Es tut mir so so leid für die ganze Show. Das Publikum, die Jury, die Finalistinnen, die Produktion und alle die in der Show mitgewirkt haben - ich habe gesehen, wie viel Mühe und Arbeit ihr in die Show gesteckt habt. Hut ab!!!! Mich persönlich hat es auch sehr traurig gemacht, weil ich habe mich sehr gefreut, zu laufen und noch mal auf der Bühne zu stehen. Egal, was gestern genau passiert ist, ich hoffe, es wird alles geklärt - aber die Hauptsache ist, es geht allen gut. Und danke an die Leute, die sich super um alle gekümmert haben!", schrieb sie auf ihrer Facebook-Seite. Hoffentlich kommen ihre Fans dann in der Wiederholung des Finales noch in den Genuss ihres Walks!

Johanna Klum bei der Berlin Fashion Week im Januar 2018
Matthias Nareyek/Getty Images for MBFW
Johanna Klum bei der Berlin Fashion Week im Januar 2018
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky beim GNTM-Finale 2018
Florian Ebener / Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky beim GNTM-Finale 2018
Thomas Hayo, Heidi Klum und Wolfgang Joop, GNTM-Jury 2015
Getty Images
Thomas Hayo, Heidi Klum und Wolfgang Joop, GNTM-Jury 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de