So sehr sich Severino Seeger auch über seinen Sieg bei DSDS freuen kann, so sehr besorgt ihn auch noch eine andere Sache. Schließlich steht der Sänger noch immer vor Gericht, um sich für einen Betrugsfall zu verantworten. Er wird angeklagt, ältere Damen um ihr Geld gebracht zu haben, am 2. Juni findet nun sein Prozess statt. Bisher hielt sich Severino dazu bedeckt, doch das ändert sich nun.

Severino Seeger
Ronny Hartmann/Getty Images
Severino Seeger

Bis zum Prozesstag ist es nämlich nicht mehr lang hin und so wendet sich Severino nun via Facebook an seine Fans: "Hallo Leute, Sooooo.... Ich werde am 2. Juni bei Gericht erscheinen und muss mich den Vorwürfen stellen. Was dann bei raus kommt, werdet ihr natürlich sofort erfahren", schreibt er dort. In den letzten Tagen bekam er aber offenbar nicht nur Glückwünsche - aufgrund seiner Vergangenheit wird er auch von vielen kritisiert. "An alle, die hier Hass-Nachrichten schicken oder Kommentare posten: Ich verstehe euch einerseits, dennoch ist es traurig, dass Menschen urteilen, ohne zu wissen, was tatsächlich vorgefallen ist. Danke an meine Fans, ihr seid tolle Menschen mit Charakter und steht zu mir so wie ich zu euch, wie ein Fels in der Brandung. Aber ein komplettes Statement gibt's von mir nach der Verhandlung", so Severino weiter.

Severino Seeger
Getty Images/Ronny Hartmann
Severino Seeger

Es ist auch noch fraglich, wie RTL damit umgehen wird, sollte Severino tatsächlich verurteilt werden. Vielleicht entschädigt er ja auch dann die Opfer mit seiner Siegprämie.

Severino Seeger
Alexander Koerner / Getty Images
Severino Seeger