Die Geburt von Töchterchen James machte das Liebesglück von Blake Lively (27) und Ryan Reynolds (38) perfekt. Seither bringt jeder Tag neue Baby-Freuden und kleine Wunder. Und Ryan platzt förmlich vor Vaterstolz. Doch fangen mit dem Familienzuwachs für die Eltern natürlich auch unweigerlich die Sorgen an. Ryan hat vor allen Dingen ein bisschen Angst davor, welches Wort wohl James' erstes werden könnte.

Ryan Reynolds mit seiner Tochter James
Instagram / Blake Lively
Ryan Reynolds mit seiner Tochter James

Laut dem 38-jährigen Papa ist es nämlich durchaus möglich, dass seine Tochter vielleicht mit einem Fluchwort ihr sprechendes Leben beginnt. "Wenn ihr erstes Wort 'fuck' ist, dann habe ich etwas falsch gemacht", offenbarte Ryan seine Befürchtung laut Daily Mail während der Comic-Con. Dort stellte der Schauspieler seinen neuen Sci-Fi-Film "Deadpool" vor und die Dreharbeiten zu eben diesem Film beeinflussten womöglich James' sprachliche Entwicklung. Die Kleine war öfter mal mit Ryan am Set und könnte dort die leider nicht kindgerechten Ausdrücke aufgefangen haben.

Ryan Reynolds
Getty Images
Ryan Reynolds

Ryan Reynolds sieht es mit dem Fluchen zwar nicht ganz so eng, hofft aber, dass seine Tochter zuvor erst einmal andere, tolle Wörter sagen wird: "Als zweites oder drittes Wort ist es in Ordnung. Aber als erstes? Nein, das sollte dann schon Mama oder Papa sein. Ich hoffe, es wird Mama." Na, das wird Blake wohl nur zu gerne hören. Man darf gespannt sein, ob die süße James den Wunsch ihrer Eltern erfüllen wird.

Ryan Reynolds
WENN
Ryan Reynolds