Eigentlich wollte Kader Loth (42) ein ganz anderes Leben leben... Das Trash-Sternchen blickt jetzt auf die letzten Jahre zurück und bereut die Wandlung vom Penthouse-Pet zum Z-Promi - und findet jetzt offene Worte!

Kader Loth
Patrick Hoffmann/WENN.com
Kader Loth

Big Brother, Frauentausch, die Alm - kaum ein Trash-Format hat Kader Loth in ihrer Karriere ausgelassen. 1998 wurde die Deutsch-Türkin durch das Männermagazin "Penthouse" bekannt und arbeitete danach kräftig daran, ihren Promistatus auszubauen. Doch wirklich seriöse Angebote kamen nie, Kader nahm sämtliche TV-Jobs an und drängte sich damit selbst immer mehr in die Z-Promi-Ecke. Nun findet das ehemalige Fotomodell ehrliche Worte über diesen Lebenswandel: "Ich habe mir mein Leben schon bisschen anders vorgestellt, mit zwei bis drei Kindern, so ein bisschen ruhiger und entspannter und nicht immer als Luder unterwegs zu sein oder als Z-Promi und den ganzen Wirbel um einen.” Tatsächlich will es weder in der Liebe, noch im Job richtig gut laufen. Und auch gesundheitliche Probleme und ihre gravierende Essstörung machen Kader zu schaffen.

Kader Loth
Facebook / Kader Loth
Kader Loth

Der schonungslose Rückblick auf ihr Luder-Leben scheint Kader selbst sehr zu stören. Was ihre ursprünglichen Pläne waren und was sie momentan macht, seht ihr in unserem Clip:

Kader Loth
Facebook / Kader Loth
Kader Loth