Am Dienstagabend wurde der Profi-Boxer Manuel Charr (30) in Essen von einem noch unbekannten Täter niedergeschossen und erlitt schwere Verletzungen. Eine Not-OP brachte den Kölner außer Lebensgefahr. Zerstört dieser brutale Übergriff jetzt aber seine Box-Karriere?

Manuel Charr
Promiflash
Manuel Charr

Die erste Entwarnung sorgte für große Erleichterung bei seiner Familie, seinen Freunden und Fans: Manuel Charr ist außer Lebensgefahr, ihm geht es den Umständen entsprechend. Durch einen Bauchschuss wurde der "Diamond Boy" schwer verletzt, eine sechsstündige Not-Operation war notwendig. Nun wird bereits gemutmaßt, ob Charr, der sein Geld mit dem Profisport verdient, nach seiner Genesung um seine Existenz bangen muss. Gegenüber Promiflash sagt sein Freund und Manager Peter Gleim jetzt: "Man kann momentan nur spekulieren. Aber sicher ist, dass die Operation sehr lange gedauert hat. Magen und Darm sind verletzt worden. Was aus seiner Karriere wird, weiß zur Zeit niemand. Es kommt drauf an, wie alles verheilt und sich entwickelt.

Manuel Charr
Hauter,Katrin
Manuel Charr

Ob Manuel Charr seine Boxhandschuhe an den Nagel hängen muss, werden die nächsten Wochen zeigen. Seiner Familie und seinen Freunden ist jetzt erst mal wichtig, dass er schnell wieder gesund wird und aus dem Krankenhaus entlassen wird.

Manuel Charr
Instagram/manuelcharr
Manuel Charr

Mehr zu dem tragischen Vorfall erfahrt ihr in diesem Clip: