Nachdem bekannt wurde, dass Barack Obama (54) an der amerikanischen Survival-Show "Running Wild" teilnehmen wird, konnten viele diese Nachricht kaum glauben. Das Weiße Haus hat jedoch ein Beweisfoto auf Instagram veröffentlicht, das den Präsidenten mit Bear Grylls, dem Gastgeber der Sendung, zeigt.

Barack Obama
Instagram whitehouse
Barack Obama

Die beiden Männer strahlen in die Kamera und zeigen ihr perfektes Zahnpastalächeln. Im Hintergrund ist ein Park in Alaska zu sehen. Barack Obamas scherzhafter Kommentar zu dem Bild: "Ich bin froh, dass es bloß Bear Grylls ist, den ich hier im Park getroffen habe." – Stimmt, hätte auch ein gefährlicher Braunbär sein können und dann wäre dem Politiker das Lachen sicher vergangen.

Barack Obama
Getty Images
Barack Obama

weiteren Schnappschüssen zeigt Obama die malerische Landschaften der Region: "Die Resurrection Bay ist einer der Orte, die einen an die Schönheit dieses Landes erinnert. Hier gibt es Wale (Ich hoffe ich sehe einen!), Seelöwen und viele weitere Arten. Das Panorama von Klippen und Gletschern ist es wert, geschützt zu werden", führt er aus. Somit dürfte auch die Frage nach dem Grund seiner Teilnahme an der Reality-Show geklärt sein. "Wir müssen sicherstellen, dass unsere Enkelkinder all das sehen können", lautet der Kommentar zu einem weiteren Foto.

Barack Obama
SIPA/WENN.com
Barack Obama

Der Naturschutz und der Kampf gegen den Klimawandel waren in den letzten Jahren immer wieder Themen im Wahlkampf der Demokratischen Partei, der auch Barack Obama angehört. Auch wenn er selbst nach zwei Amtszeiten nicht nochmals Regierungschef werden kann, könnte sein Engagement den potentiellen Präsidentschaftskandidaten der Demokraten, wie Hillary Clinton (67), zugutekommen. Trotzdem darf man gespannt sein, ob sich das amerikanische Staatsoberhaupt im Überlebenstraining beweisen kann.