Seine erste Ehe war nur von kurzer Dauer und auch der Versuch mit Ehefrau Nummer 2 scheiterte. Nach der Trennung von Miranda Lambert (31) will Blake Shelton (39) nur noch eine Sache und die heißt "Ablenkung". Wie praktisch, dass dem Juror seine Kollegin von The Voice gut gefällt.

Blake Shelton
Adriana M. Barraza/WENN.com
Blake Shelton

Neuzugang Rihanna (27) wird mit Gastauftritten die kritischen Expertenrunde als Beraterin unterstützen. Man setzt auf ihre fachliche Kompetenz, außerdem soll die Castingshow damit jünger und dynamischer werden, sowie mehr Sexappeal bekommen. Davon zeigte sich auch der Country-Musiker begeistert. Gegenüber Access Hollywood gestand er seine Gedanken über die Sängerin. "Ich bin echt beeindruckt von Rihanna. Sie ist so lustig … und sie ist verrückt nach mir!" Ist das jetzt professionell zu verstehen?

Rihanna
WENN.com
Rihanna

Scheinbar nicht. Ein schlüpfriger Kommentar jagte den nächsten. Er sehe bei Rihanna und ihm das Potenzial, dass beide etwas zusammen machen könnten. Süffisant erklärte er: "Aber nicht musikalisch." Hört, hört! "Ich glaube, irgendwann treiben wir's", führte der Künstler fort. Eine klare Ansage. Was Rihanna wohl von den den Fantasien des 39-Jährigen hält? Und hat Blake noch nie etwas von der Devise gehört, dass man Privatleben und Beruf trennen sollte?

Blake Shelton
Judy Eddy/WENN.com
Blake Shelton

Zumindest ist er aber auch – ganz objektiv – von dem Talent der 27-Jährigen überzeugt. Auf dieser Ebene ist Einigkeit und Vertrauen unerlässlich. Wie sollte eine Jury sonst gemeinsam mit der Beraterin arbeiten?! Obwohl – kleine Zankereien machen doch die Bewertungen noch interessanter…