Er schwimmt derzeit absolut auf einer Erfolgswelle: Sam Smith (23) wird nicht nur die Ehre zuteil, den Titelsong für den neuen James Bond-Film "Spectre" beizusteuern, sondern wurde im Rahmen der "GQ Men Of The Year Awards" auch zum besten Solo-Künstler ausgezeichnet. Doch was bislang niemand wusste: Der Künstler war bis vor Kurzem noch so unglücklich, dass er sogar über Suizid nachdachte.

Sam Smith
Getty Images
Sam Smith

Der Grund seiner Selbstmordgedanken war sein Gewicht, wie Sam nun in einem traurigen Geständnis offenbarte. "Ich sah dieses Bild von mir an Silvester, oben ohne an einem Strand in Sydney - und es brachte mich dazu, mich selbst umbringen zu wollen", erklärte er gegenüber dem Daily Star, "ich dachte, ich sei fett." Schon seit seiner Kindheit habe er Gewichtsprobleme gehabt, die er nie richtig in den Griff bekam: "Mein Vater wurde Fitnesstrainer, als ich zwölf war. Er versuchte, mir zur helfen, aber ich hatte immer Probleme."

Sam Smith
Carsten Windhorst/WENN
Sam Smith

Nachdem das Foto von Silvester die Runde gemacht hatte, habe er sich mit Ernährungsexpertin Amelia Freer in Kontakt gesetzt - und mittlerweile beträchtlich abgespeckt. Dennoch betrachtet Sam diesen Gewichtsverlust nicht nur positiv: "Die Wahrheit, weshalb ich das jetzt machen kann, ist die, dass ich jetzt ein bisschen mehr Geld habe, und das ist echt traurig... Es ist unmöglich, sich gesund zu ernähren, wenn man kein Geld hat."

Sam Smith
samsmithworld/Instagram
Sam Smith

In persönlichen Krisensituationen kontaktiert umgehend die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Hotline: 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222.

Sam Smith
WENN
Sam Smith