Im Jahr 2007 verstarb Donda West, die Mutter von Kanye West (38), an den Folgen einer Schönheitsoperation. Lange gab der Rapper sich, aber vor allem auch dem behandelnden Arzt Dr. Jan Adams die Schuld für den Tod. Doch dieser wehrt sich jetzt.

Kanye West
Vince Bucci / Getty Images
Kanye West

Rund acht Jahre nach dem tragischen Tod von Donda West äußert sich nun ihr Chirurg zu den Anschuldigungen, er sei schuld an dem Ableben. Er versichert, dass Donda West entgegen seiner Empfehlung bereits nach der OP das Krankenhaus verlassen hat. Sie wollte sich zu Hause von ihrer Nichte pflegen lassen, die Krankenschwester war. Doch die war zum Todeszeitpunkt offenbar nicht vor Ort: "Ihre Krankenschwester war nicht da. Sie ist lieber zu einer Babyparty gegangen, statt sich um ihre Tante zu kümmern", klärt Dr. Jan Adams auf.

Kanye West
Daniel Deme / WENN
Kanye West

Der Grund für das plötzliche Ableben der Mutter von Kanye West war laut dem Arzt unnötig, denn Donda erstickte an ihrem Erbrochenen. Er erklärte der Inside Edition jetzt: "Diese Frau sollte nicht tot sein. Sie hätte nur aufrecht sitzen müssen. Jede Krankenschwester dieser Welt weiß das." Er sieht sich als Unschuldiger in der ganzen Sache und will, dass auch der berühmte Rapper das begreift: Ich würde als Sündenbock eingesetzt. Aber Kanye West kann dies durch die Wahrheit beenden." Wer auch immer letztendlich für den Tod von Donda verantwortlich ist - zurückholen kann sie mit diesem bösen Streit und den schlimmen Vorwürfen leider niemand mehr.

Kanye West
Brian To/WENN.com
Kanye West