Ariana Grande (22) hat Fans auf der ganzen Welt und redet und witzelt in Interviews gerne, wie ihr der Schnabel gewachsen ist. So auch jetzt in der live gesendeten TV-Show Live with Kelly and Michael. Dort plauderte die Sängerin darüber, in wen sie seit ihrer Kindheit verknallt ist. Was dabei heraus kam, war überraschend und angesichts aktueller Ereignisse vielleicht auch ein bisschen unsensibel oder zumindest unüberlegt.

WENN

Auf die süße Frage nach ihrem großen Idol erklärte die quirlige 22-Jährige nämlich aufgeregt: "Mein Kindheits-, eigentlich mein lebenslanger Schwarm ist Jim Carrey. Ich liebe ihn so sehr. So sehr. Ich habe ihn getroffen und musste weinen. Das war so seltsam und untypisch für mich. Eigentlich bin ich sehr locker und kann mich emotional gut zusammenreißen. Und er war so unglaublich nett und perfekt und ganz so, wie ich ihn mir erhofft hatte."

Jim Carrey und Cathriona White Hand in Hand
AKM-GSI / Splash News
Jim Carrey und Cathriona White Hand in Hand

Eigentlich eine süße Anekdote, die Ariana da mit der Welt teilte. Doch offenbar hatte die Musikerin nicht bedacht, dass ihre Schilderung bei manchen Zuschauern nicht allzu gut ankommen könnte - denn immerhin befindet sich Jim Carrey (53) gerade in Trauer. Erst vor wenigen Tagen verlor er seine On-Off-Freundin Cathriona White (✝30), die sich selbst das Leben nahm.

Ariana Grande
S Fernandez / Splash News
Ariana Grande