Provokationen, öffentliche Pöbeleien und Randale: Chet Hanks (25) ist für seine Aussetzer bekannt und scheint so gar nicht nach seinem Vater, dem Strahlemann Tom Hanks (59), zu kommen. Jetzt gab der Hollywood-Sprössling auch noch seine Drogensucht bekannt.

Chet Hanks
chethanx/Instagram
Chet Hanks

Er schien spurlos verschwunden zu sein und sogar die Polizei suchte nach dem Sohn von Tom Hanks. Auf Instagram postete Chet nun einige Video-Clips, in denen er erklärte, wo er in den letzten Wochen wirklich gesteckt hat. Der 24-Jährige musste in eine Entzugsklinik einchecken, weil er von Kokain und Crack abhängig war. "Ich musste mein Leben in den Griff bekommen und anfangen, auf mich aufzupassen", gestand er. Er gab seinen Followern außerdem den Rat, bei Suchtproblemen sofort nach Hilfe zu suchen.

Chet Hanks
Facebook / Chet Hanx
Chet Hanks

Der Rapper dankte in den kurzen Filmen seinen Fans, Freunden und seiner Familie für die Unterstützung während seines Entzugs. Zusätzlich entschuldigte er sich für all die Eskapaden der letzten Zeit: "Es tut mir wirklich leid, wenn ich Leute verärgert habe. Das wollte ich nicht. Ich war nicht die Person, die eigentlich bin."

Tom Hanks
Getty Images
Tom Hanks