Seit der Hochzeit im Sommer mit Sofia (30) ist Prinz Carl Philip von Schweden (36) überglücklich und auch die Bevölkerung freut sich mit dem royalen Paar. Nun setzten die beiden Shooting-Stars des Königshauses erneut ein Zeichen für ihre große Liebe.

Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist
ActionPress
Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist

Während einer Dienstreise besuchten der 36-Jährige und seine Gemahlin in der im Zentrum des Landes gelegene Provinz Dalarnaauch eine historisch bedeutende Stätte: Das Kupferbergwerk von Falun ist zwar seit über 20 Jahren stillgelegt, doch zählt es zum UNESCO-Weltkulturerbe. Gemäß einer alten Tradition ritzte der Bruder von Victoria (38) seinen Namen in die Felswand und auch seine Partnerin verewigte sich in dem Gestein. Damit befindet sich nun ein weiterer Schriftzug in der sogenannten "Königswand", in der die Monarchen seit Generationen ihre Namen einschreiben und später vergolden lassen. Dieses Prozedere wurde im späten 19. Jahrhundert eingeführt und der Blaublüter suchte sich einen ganz besonderen Platz für seine Gravur aus, denn neben der Unterschrift seines Vaters Carl Gustaf (69) war sogar noch eine freie Fläche übrig!

Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist
ActionPress
Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist

Diese Ehe soll für die Ewigkeit bestimmt sein – da wäre es doch Zeit für royalen Nachwuchs!

Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist
ActionPress
Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist