Im Sommer diesen Jahres wurde John Stamos (52) mit dem Auto von Polizisten gestoppt, denen seine seltsame Fahrweise aufgefallen war. Angeblich habe der Schauspieler unter Alkoholeinfluss gestanden, doch dann stellte sich heraus, dass er eine Partydroge konsumiert hatte. Dafür wurde der "Onkel Jesse"-Darsteller sogar angeklagt, demnächst sollte er vor Gericht erscheinen. Die Verhandlung hat sich nun aber verschoben.

John Stamos
SIPA/WENN.com
John Stamos

Er bekommt etwas Aufschub: John Stamos muss sich vorläufig nicht wegen seiner Drogenfahrt vor Gericht verantworten. Eigentlich sollte die Anhörung nämlich schon am vergangenen Freitag stattfinden, wurde nun aber auf den 24. November verlegt. Das berichtet deadline.com.

John Stamos
Roshan Perera / Splash News
John Stamos

Dem Schauspieler drohen bis zu sechs Monate Haft. Dass er sich aber nach der Anzeige sofort in eine Entzugsklinik begeben habe, könnte sich sehr wohl strafmildernd auf das Urteil auswirken. Außerdem hat sich der Full House-Star bislang keine ähnlichen Vergehen zuschulden kommen lassen. Somit könnte John mit einer Geld- oder Bewährungsstrafe davonkommen und sich voll und ganz den Dreharbeiten zu "Fuller House" widmen.

John Stamos
Adriana M. Barraza/WENN.com
John Stamos