Stefan Raab (49) ist einfach ein Allround-Talent. Das hat er jetzt mal wieder bei seiner Show Schlag den Raab bewiesen. Der ganz große Coup gelang ihm aber abseits des Spielgeschehens - denn er bot Justin Bieber (21) die "Schlag den Raab"-Nachfolge an!

Sucht Stefan Raab etwa einen würdigen Nachfolger? Nach seinem musikalischen Auftritt in der Spielshow bekam Justin Bieber jetzt ein einmaliges Angebot vom deutschen Entertainer. Er findet nämlich, dass der Teenie-Star perfekt für das SdR-Format wäre - und das lässt er den Kanadier auch direkt mal wissen: "Du bist sportlich, du bist clever und du siehst gut aus - so wie ich", lobte er Bieber scherzhaft. Grund genug, in ihm auch einen erfolgreichen Entertainer zu sehen. Sein Angebot ist klar: Eine amerikanische Show im SdR-Stil. Und der Kölner hat schon eine klare Vision: "Ich kann es mir schon gut vorstellen: 'Beat the Bieber' ("Schlag den Bieber")." Die Reaktion? Ein mildes Grinsen.

Ob Justin weiß, was er da für ein großartiges Angebot erhalten hat? Schließlich hat Raab die Rechte an seiner eigens erfundenen Show. Vielleicht nimmt er sich nach seinem Karriere-Ende als Ziel, seine Show in den USA zu vermarkten. Einen passenden Showmaster hat er jetzt ja schon gefunden.

Lena Meyer-Landrut und Stefan Raab
Dominique Charriau/Getty Images For Kaviar Gauche / WENN
Lena Meyer-Landrut und Stefan Raab
Selena Gomez und Justin Bieber, 2011
Pascal Le Segretain/ Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber, 2011
Stefan Raab bei der Eröffnungsrede auf der Konferenz Bits & Pretzels
Hannes Magerstaedt/Getty Images for Bits & Pretzels
Stefan Raab bei der Eröffnungsrede auf der Konferenz Bits & Pretzels


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de