Sabia Boulahrouz (37) befindet sich karrieretechnisch derzeit auf einem Höhenflug, denn sie wurde als Model gebucht und war an einer TV-Produktion beteiligt. Aber die alleinerziehende Mutter muss privat stark sein, denn die Beziehung zu Rafael van der Vaart (32) ging in die Brüche - bis heute kann sie das Liebes-Aus nicht verstehen, denn es überraschte sie.

Sabia Boulahrouz
Schultz-Coulon/WENN.com
Sabia Boulahrouz

Die Hamburgerin ist eine Powerfrau, kümmert sich liebevoll um ihre Kinder und arbeitet zielstrebig, um sich und dem Nachwuchs eine sichere Zukunft zu gewähren. Doch die Trennung von dem Fußballspieler, der nach Sabias Angaben der Vater ihres ungeborenen Kindes ist, macht der Brünetten noch zu schaffen. "Eine richtige Erklärung gibt es dafür nicht. Ich denke, wenn man in einer Beziehung lebt und sich streitet oder grundsätzlich Probleme miteinander hat, dann kann man sich eine Trennung eher erklären", gab sie im Gespräch mit bunte.de an. Aus diesem Grund muss sich die 37-Jährige ständig mit der Frage nach dem "Warum" plagen. "Bei einer Beziehung, bei der man das Gefühl hat, dass alles stimmt und alles im Takt ist - und die dann plötzlich vorbei ist, kann man sich das weniger erklären", analysierte sie melancholisch.

Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart
ActionPress
Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart

Doch bringen die vielen Verpflichtungen des toughen It-Girls gelegentlich Ablenkung: "Manchmal muss ich daran denken - und manchmal vergeht die Zeit glücklicherweise so schnell, dass ich nicht daran denken muss", so Sabia.

Sabia Boulahrouz
Robin Utrecht/ ActionPress
Sabia Boulahrouz